Meldungen und Berichte

Konfirmandenanmeldung

Konfi-Logo der Badischen-LandeskircheZur Konfirmation im kommenden Jahr sind die Jugendlichen eingeladen, die im Jahr 2019 14 Jahre alt werden oder auch schon sind. Meist sind das Jugendliche, die gegenwärtig die 7. Klasse in der Schule besuchen.

Am 13. Juni 2018 werden Gemeindediakonin Carmen Debatin und Pfarrer Christian Noeske im Haus der Begegnung von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr die Anmeldungen entgegennehmen.

Nach Möglichkeit sollte ein Elternteil mit dem zu konfirmierenden Jugendlichen zur Anmeldung kommen. Für nicht in Ketsch getaufte Jugendliche bitte eine Taufbescheinigung oder Taufurkunde vorlegen. Der Eintrag ins Stammbuch genügt dazu.
Wer die Anmeldung in Ruhe zuhause ausfüllen will, kann sich die Anmeldung für das Konfirmandenjahr 2018 / 2019 herunterladen und im Pfarramt oder am Anmeldeabend abgeben.

Weitere Informationen gibt es hier. Den vorläufigen Terminplan hier.

Konfirmation am 29. April 2018

Auch am 2. Konfirmationssonntag feierten 11 Jugendliche ihre Konfirmation in der evangelischen Johanneskirche.

Von Pfarrer Christian Noeske, Gemeindediakonin Carmen Foos und Vikar Hendrik Fränkle empfingen sie den Segen ganz persönlich durch das Auflegen der Hände. Zuvor wurde jedem Konfirmand der Konfirmationsspruch zugesagt. Der Gottesdienst mit Abendmahl wurde mitgestaltet durch Alexander Levental an der Orgel und den Posaunenchor.

Konfirmation am 22. April 2018

In der evangelischen Johanneskirche feierten 11 Jugendliche ihre Konfirmation.

Von Pfarrer Christian Noeske, Gemeindediakonin Carmen Foos und Vikar Hendrik Fränkle empfingen sie den Segen ganz persönlich durch das Auflegen der Hände. Zuvor wurde jedem Konfirmand der Konfirmationsspruch zugesagt. Der Gottesdienst mit Abendmahl wurde mitgestaltet durch Alexander Levental an der Orgel und Frauke Nissen, die den Gottesdienst mit der Flöte bereicherte.

Ostern als Erinnerungsfest – Ein fröhlicher und schwungvoller Familiengottesdienst

„Es ist Ostern. Wir erinnern und freuen uns: Jesus ist auferstanden. Der Tod ist besiegt. Jesus ist wahrhaftig auferstanden.“ Mit diesen Worten begrüßte Gemeindediakonin Carmen Eva Foos die zahlreichen jungen und alten Gottesdienstbesucher im Familiengottesdienst am Ostersonntag. Sogleich wurde es lebhaft: Mit einem bewegungsreichen Begrüßungslied stimmten sich die Gläubigen auf dien fröhlich Gottesdienst ein. Beim anschließenden Votum wurde deutlich, dass es ein Gottesdienst für Groß und Klein war: Drei Kinder trugen Bibel, Kreuz und Kerze zum Altar. Der Gottesdienst konnte beginnen!

Weiterlesen: Ostern als Erinnerungsfest – Ein fröhlicher und schwungvoller Familiengottesdienst