Meldungen und Berichte

Wort und Klang – Ein Abend mit der Bibel

Evangelische Johanneskirche Ketsch - Freitag, 19. Mai 2017 - 19:00 bis 21:00 Uhr

Ein wichtiger Gedanke der Reformation war „Die Bibel für alle“. Ein Gedanke, der inzwischen evangelische und katholische Christen verbindet. Fast zeitgleich sind zwei neue Bibelausgaben erschienen, eine Revision der Lutherbibel wie auch eine Revision der Einheitsübersetzung.

Im Zuge des Reformationsjubiläums hier in Ketsch sollen an diesem Abend Bibeltexte zu Gehör gebracht werden. Der Bibeltext wird gelesen dabei gibt keine weiteren Erklärungen zum Text. Der Bibeltext spricht für sich selber. Die Lesungen werden eingebettet in Momente der Stille, in gesungene Lieder und auch Orgelstücke. Der Hockenheimer Kantor Samuel Cho wird hierbei u.a. verschiedene Improvisationen an der Orgel spielen.

Weiterlesen: Wort und Klang – Ein Abend mit der Bibel

Konfirmandenanmeldung

Zur Konfirmation im kommenden Jahr sind die Jugendlichen eingeladen, die im Jahr 2018 14 Jahre alt werden oder auch schon sind. Meist sind das Jugendliche, die gegenwärtig die 7. Klasse in der Schule besuchen.

An zwei Terminen werden Gemeindediakonin Carmen Foos und Pfarrer Christian Noeske im Haus der Begegnung die Anmeldungen entgegennehmen:

Dienstag, 23. Mai, und Donnerstag, 1. Juni 2017, jeweils von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr.

VON LUTHER BIS ZUM DREIßIGJÄHRIGEN KRIEG

100 Jahre Musik des Protestantismus - Samstag, 13. Mai 2017:

Komponisten wie Johann Walther, Johann Eccard, Adam Gumpelzhaimer, Melchior Vulpius und Melchior Franck haben im Zeitalter der Reformation - dem 16. Jahrhundert - die kulturelle Dominanz des Protestantismus mitbegründet. Diese Dominanz sollte 250 Jahre währen und in den Werken von Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach ihren Höhepunkt finden. Im Jahr des Reformationsjubiläums erinnern wir uns daran.

Weiterlesen: VON LUTHER BIS ZUM DREIßIGJÄHRIGEN KRIEG

Scheinbar tot und doch voll Leben

- unter diesem Motto feierte die Evangelische Kirchengemeinde Ketsch einen lebendigen Ostergottesdienst für Jung & Alt

Am Ostersonntag kamen zahlreiche Menschen aller Generationen in der Ketscher Johanneskirche zusammen, um gemeinsam Jesu Auferstehung zu feiern.

Gleich mit dem ersten Lied kam eine fröhliche Osterstimmung auf: Schwungvoll vom Posaunenchor begleitet, sangen die jungen wie die alten Mitfeiernden aus vollem Hals den Kirchenlied-Klassiker „Laudato si“.

Weiterlesen: Scheinbar tot und doch voll Leben

Impressionen vom ökumenischen Jugendkreuzweg

(Bild vergrößern: Bild anklicken)